Eigentlich wollte ich so bald keinen Nachtgedanken-Post veröffentlichen,

da mich dieses Thema aber einfach nicht loslässt ist es nun doch schon wieder soweit:

 

So langsam könnte man fast meinen, dass diese Frage mit einem „Nein“ zu beantworten ist. In meinen heutigen Nachtgedanken geht es um Someone New von Laura Kneidl.

Kurz vorneweg: Nein, ich habe das Buch nicht gelesen. Und nein, es geht nicht um das Buch an sich. Es geht vielmehr um den Hype, Meinungen und wie mit ihnen umgegangen wird.

 

Angeregt zu diesem Post wurde ich von Justine. Sie hat auf ihrem Instagram Account (@justine_thereadingmermaid) ihre Meinung zu besagtem Buch kundgegeben und mit ihrer Meinung nicht dem Hype entsprochen. Ganz offen geht sie direkt in ihrem Post darauf ein, dass sie mit einem Shitstorm rechnet und alleine das finde ich schon unfassbar traurig.

Bei anderen Bloggern habe ich sogar mitbekommen, dass die eigene Meinung einfach für sich behalten wird. Und das aufgrund der Negativität die losgetreten wird, sobald man das Buch nicht hyped.

Ist es nicht unfassbar traurig was bei diesen Hypes mit den Menschen passiert? Wir alle lieben Bücher. Wir alle genießen das Leben und ja, Geschmäcker sind verschieden. Wie kann es passieren, dass wir dermaßen für eine Meinung einkassieren?

 

Und ist es nicht absolut ironisch?

Man sollte sich den Hype mal genauer ansehen. Laura Kneidl spricht, soweit ich weiß, mit Someone New ein unglaublich schwieriges Thema an. Selbstakzeptanz. Sei du selbst und lass dich nicht unterkriegen. Die Menschen müssen lernen dich so zu akzeptieren wie du bist. Dich immer nur anzupassen ist der falsche Weg.

Spricht es nicht absolut gegen die Moral dieses Werkes? Jemandes Meinung nicht zu akzeptieren, nur weil sie anders ist als die Mehrheit?

Ein Hype ist bestimmt eine tolle Sache für einen Autor. Immerhin wird dein Buch geliebt, aber ich glaube es ist auch ein Fluch. Denn ich denke nicht, dass Laura sich freuen würde, wenn ihre Leserschaft gegenseitig so miteinander umgeht. Und ich denke nicht, dass Irgendwer mit Irgendjemanden so umgehen sollte.

Akzeptiert Menschen so wie sie sind. Akzeptiert Meinungen. Wenn es euch hilft, fragt euch „Wie würde ich mich fühlen, wenn man mir das sagt?“. Stellt euch vor ihr schwimmt gegen den Strom und werdet so behandelt. Möchtet ihr nicht einfach akzeptiert werden?

Wir sollten es nicht soweit kommen lassen, dass Menschen selbst unter Gleichgesinnten lieber schweigen, anstatt ihre Meinung zu äußern. Auch Kritik ist wichtig!

Eure Robin

Share: